Eliana
Burki
Trio

Freitag
20.09.2019
Bühne 1
19:00 - 20:15

Funky Swiss Alphorn

"Das Alphorn ist meine Leidenschaft. Und die Bühne mein Zuhause."

"Das Alphorn hat mir die Türen zur Welt aufgestoßen."


Eliana Burki, die zu den talentiertesten Alphornspielerinnen der Welt gehört, begeisterte das Festhallenpublikum im Dezember 2018 als sie kurzfristig einsprang. Und schnell war klar, von dieser Ausnahmekünstlerin, ihrer wunderbaren Gesangsstimme und ihren Alphörnern wollen wir mehr hören.
1983 in der Schweiz geboren, gehört sie zu den international erfolgreichsten Vertreterinnen ihres Fachs. Konzerttourneen haben sie über Europa hinaus unter anderem durch die USA, Südamerika sowie den Nahen und Fernen Osten geführt – und zur begehrtesten Botschafterin des Schweizer Nationalinstruments gemacht.
Gemeinsam mit ihrem Trio erschließt sie dem Alphorn ein neues Repertoire. Jazz und Funk haben darin ebenso Platz wie volksmusikalische Einflüsse aus den Ländern, die sie bereist. Die charismatische Alphornrevolutionärin verbindet den archaischen Klang des Alphorns mit jazzigen Elementen nach dem Vorbild Miles Davis‘ oder Jeff Bakers. Und dies geschieht gleich mit mehreren dieser nicht alltäglichen Instrumenten. Neben dem traditionellen Alphorn hat sie gleich zwei musikalische Neuentwicklungen im Gepäck: Das eigens für sie von einem texanischen Instrumentenbauer entwickelte „Burki-Horn“, das sich transportfreundlich verkleinern lässt und ein Saxophon-Alphorn, aus dem die Künstlerin einen einzigartigen warmen Klang zaubert.
Der Schweizerin Eliana Burki ist es zu verdanken, dass das Alphorn im Jazz salonfähig wurde.

Eliana Burki (alp / voc) | Jwan Steiner (dr) | Christian Winiker (guit)

Foto © Tabea Hüberli