Nils Landgren All Stars & die Bochumer Symphoniker

Nils Landgren (ps, voc)
Jan Lundgren (key)
Lisa Wulff (b)
Wolfgang Haffner (dr)

Bochumer Symphoniker Leitung: Jörg Achim Keller

Freitag 16.09.2016 / Bühne 1 / 20:00 - 21:15

Nils Landgren ist einer der erfolgreichsten europäischen Jazzmusiker. Sein Name steht für Vielseitigkeit und Offenheit gegenüber der Musik. Zum Jubiläum des Jazzfestivals präsentiert der Grammy Preisträger sein neuestes Projekt.

Ihm zur Seite stehen drei Musiker, die weit mehr sind als ein Begleittrio. Die mit dem Jazz-Baltica-Award ausgezeichnete junge Hamburgerin Lisa Wulff, begleitet mit gefühlvollem und akzentuierten Bass-Spiel. Am Schlagzeug spielt einer der besten deutschen Jazztrommler, Echo Jazz Preisträger Wolfgang Haffner. Der Pianist Jan Lundgren vereint die unterschiedlichen Musikeinflüsse harmonisch zu einem faszinierenden Ganzen.

Gemeinsam mit den Bochumer Symphonikern unter der Leitung des Arrangeurs Jörg Achim Keller präsentiert Landgren zur Ehren des Jazzfestivals, auf dem er schon oft zu Gast war, seine Lieblingsstücke.

Fanfare Ciocărlia

Trifan Costicã (tr, voc)
Lazar Radulescu (tr, voc)
Bulgaru Paul Marian (tr)
Trifan Craciun (tr)
Ivancea Oprica (scl, as)
Ivancea Dan Ionel (as)
Cantea Constantin (tub)
Trifan Monel (tub)
Calin Constantin (thrn)
Ivancea Laurentiu (barhrn)
Ursu Costel (dr)
Stehlescu Benedikt (perc)

Freitag 16.09.2016 / Bühne 1 / 23:30 - 01:00

Das Ensemble Fanfare Ciocărlia gilt als Pionier
des Balkan-Brass und der Balkan-Beats. Mit
ihrer Dynamik, ihrem Spielwitz und ihrem unverwechselbar osteuropäischen Sound haben sich die Musiker weltweite Anerkennung erspielt. Regelmäßig erobert das Roma-Ensemble die ersten Plätze der Weltmusik-Charts.
Schnelles Spiel, komplexe Rhythmen, temporeiche Soli bei bis zu 200 BPM reißen die Fans von den Stühlen. Damit mündet jedes Konzert rund um den Globus unmissverständlich in eine ausgelassene Feier.
Im Rahmen ihrer Welttournee zum 20-jährigen Bestehen, machen sie nun Station in Viersen und werden eine wilde Geburtstagsparty feiern.

Florian Weber „Artist in Residence“

Florian Weber (p)
Lee Konitz (sax)
Greg Osby (sax)
Anna Lena Schnabel (sax)
Axel Zajac (guit)
Michel Benita (b)
Nasheet Waits (dr)
Israel Varela (dr)
Special Guest: Samy Deluxe

Freitag 16.09.2016 / Bühne 2 / 19:15, 20:30 & 0:00 // Bühne 1 / 22:00 - 23:00

Für den Echo-Preisträger Florian Weber gehören Rhythmus und Metrum zu den letzten Geheimnissen unserer Klangkultur, die es zu erforschen gilt. Hierbei geht es ihm darum, gewohnte Grenzen zu überschreiten und zwischen musikalischen Genres Brücken zu schlagen.Als diesjähriger „artist in residence“ hat sich Weber unter anderem mit Samy Deluxe und Lee Konitz zwei Musik-Größen eingeladen, die unterschiedlicher in Stil und musikalischer Herkunft nicht sein können.
Samy Deluxe ist einer der besten deutschen Rapper und besitzt einzigartiges Sprachtalent und ironisch-intelligenten Wortwitz.
Der Saxophonist Lee Konitz ist eine Legende des Modern Jazz und einer der Wegbereiter des Cool Jazz. 2015 wurde er in die Down Beat Hall of Fame aufgenommen.

European Jazz Sextet

Jiri Stivin (sax, fl)
Alan Skidmore (sax)
Gerd Dudek (sax)
Steve Melling (p)
Drori Mondlak (dr)
Ali Haurand (b)

Freitag 16.09.2015 / Bühne 3 / 19:00 - 19:45 & 21:15 - 22:00

Die Musik dieses kooperativ geführten Sextetts hat in starkem Maße mit Tradition und Erneuerung zu tun, immer mit dem Bestreben, über die Wertschätzung der Jazzhistorie zu einem eigenen und aktuellen Ausdruck zu gelangen. Spiritualität, Botschaft und Ausstrahlung bedeuten zweifellos eine essentielle Erfahrung für diese sechs Musiker.
Ali Haurand, der "Chevalier de l'Ordre des Arts et des Lettres" (Frankreich 2005), hat als Bassist und Bandleader des European Jazz Ensemble Musikgeschichte geschrieben. Zum 30. Geburtstag des Festivals kehrt Ali Haurand zurück auf die Bühne seiner Anfänge und lädt die Besucher auf eine Reise durch 30 Jahre Jazzfestival Viersen ein.